Während des Gestaltens sind wir im Erlebniskontakt mit unseren Gedanken, Gefühlen und Wahrnehmungen

Aktivierung von Ressourcen und Förderung der Ausdruckskräfte

In der Kunsttherapie ist die Imagination wie auch der Malprozess an sich bedeutsam, doch ohne die anschließende Bildbetrachtung und Bildbesprechung gibt es keine Klärung und Entwicklung. Mit einfachen, psychisch und geistig stimulierenden kreativen Methoden wird ein posites Bilderleben aktiviert, neue Handlungsspielräume können entdeckt werden und das sensorisches Erleben wird angeregt. Kreative Methoden ermöglichen den Ausdruck von Gefühlen und Gedanken, Austausch und Kommunikation, das Aufarbeiten von Erinnerungen oder vermitteln die Freude am spielerischen Ausdruck.

„Durch die Farbe werden die in Dunkelheit gefallenen Dinge wieder erlöst"

J. W. Goethe

Grossformatiges Gruppenbild 1

Gruppenbild Acryl auf Packpapier 2

Aquarell, Acryl, Zeichnung oder plastisches Arbeiten mit Ton, ganz wie Sie mögen.

Individuelle Methoden und Materialien

Aquarell

Landschaft

Aquarell fließt über das Papier, intensive Pigmente verdichten sich oder lösen sich auf.

Aquarell

Wasserblumen

Zart und zerbrechlich oder dunkel und dicht fließt eine Stimmung auf das Papier.

Abstrakt

Acryl

Mit Freude kann experimentiert werden, die Phantasie findet ihren Ausdruck.

Objekte

Ton

Das Fühlen beim Tun sensibilisiert die Sensorik. Das Gestalten mit den Händen aktiviert den kreativen Prozess.

Andrea Tinnefeld

Dipl. Kunsttherapeutin (IbKK)